Sehr geehrte PatientInnen!

Im Rahmen der Covid 19-Pandemie ersuchen wir Sie:

1.) nur mit Voranmeldung bzw. mit Termin pünktlich bei uns zu erscheinen,
2.) wenn möglich eine eigene Manske mitzubringen,
3.) die Hände beim Kommen und Gehen zu desinfizieren sowie
4.) ausreichend Abstand zu wahren!

Danke, und bleiben Sie gesund!

Belastungs-EKG oder Ergometrie (Fahrradbelastung) -
Dr. Werner Kirchebner Facharzt für Innere Medizin in Innsbruck

Das Belastungs-EKG in meiner Praxis in Innsbruck funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie das Ruhe EKG, nur, dass dabei eine kontrollierte körperliche Belastung auf einem Fahrradergometer erfolgt. 


Die Ergometrie eignet sich einerseits zur Leistungsdiagnostik, andererseits aber auch zur Abklärung von Bluthochdruckerkrankungen und der Effizienz einer bestehenden medikamentösen Therapie. Auch Verengungen der Herzkranzarterien sowie durch körperliche Belastung ausgelöste Herzrhythmusstörungen können auf diese Weise erfasst werden.

Beim Belastungs-EKG sitzen sie auf dem Fahrradergometer und treten unter standardisierten Bedingungen und überwacht durch mein Mitarbeiterteam, wobei der Widerstand am Fahrradergometer stufenweise erhöht wird. 


Dadurch kommt der Kreislauf in Schwung, Blutdruck und Puls steigen an. Während der gesamten Belastung werden all diese Werte aufgezeichnet und ärztlich überwacht.